Windows 7: Neues in Build 7077 & wie es weiter geht

Windows 7 Nachdem Windows 7 Build 7077 ins Internet gelangt ist, ist derzeit das große Rätselraten im Gange, wie es denn nun weitergeht. Fest steht nur, dass die neue Build 7077 Teil des so genannten RC-Branch ist. Ob diese Build später eventuell zum Release Candidate erklärt wird, ist derzeit unklar. Zwischenzeitlich gab es entsprechende Gerüchte, die besagten, dass Windows 7 Build 7077 später zu Windows 7 Build 7100 umbenannt und als RC veröffentlicht werden könnte.

Windows 7 Build 6.1.7077Windows 7 Build 6.1.7077Windows 7 Build 6.1.7077Windows 7 Build 6.1.7077

Inzwischen liegen jedoch nach Angaben der russischen Website Wzor.net neue Builds vor. Diese sind ebenfalls Teil des RC-Abzweigs und tragen die Nummern 7078 und 7079. Ihre vollen Buildstrings lauten jeweils 7078.0.090406-1758 und 7079.0.090407-1902, sie wurden also jeweils am 6. bzw. 7. April erstellt.

Microsoft hat nach WinFuture.de vorliegenden Informationen den Windows 7 Release Candidate gegenüber seinen ausgesuchten Partnern, die als Teilnehmer des für große Unternehmen reservierten Technology Adopters Programm (TAP) vor allen anderen Zugriff auf die neuesten Builds bekommen, für Ende April angekündigt.

Windows 7 Build 6.1.7077Windows 7 Build 6.1.7077Windows 7 Build 6.1.7077Windows 7 Build 6.1.7077

Der zunächst als Termin gehandelte morgige 10. April kommt demnach definitiv nicht mehr als Zeitpunkt der Veröffentlichung des Windows 7 Release Candidate in Frage. Die uns vorliegenden Angaben würden sich mit der zuletzt für Ende Mai geplanten Bereitstellung des Windows 7 RC für die breite Öffentlichkeit decken.

Was Windows 7 Build 7077 angeht, so bringt diese wohl nur wenige oberflächlich erkennbare Neuerungen mit sich. Ersten Meldungen von Testern zufolge geht die Installation der neuen Vorabversion unter den richtigen Bedingungen schneller vonstatten. So ist von einer Installationsdauer von 15 bis 20 Minuten die Rede, bei Verwendung eines USB-Laufwerks sollen nur rund 10 Minuten benötigt werden.

Desweiteren hat Microsoft offensichtlich einige Feinheiten an der Oberfläche korrigiert und kleinere Fehler beseitigt. So wurde der zuletzt etwas übertrieben starke Leuchteffekt des Start-Buttons leicht reduziert, so dass er weniger penetrant erscheint.

Außerdem hat Microsoft die Symbole der Programme in der Taskleiste leicht modifiziert, so dass ihre Ecken nun runder erscheinen. Die eigentliche Größe hat sich aber nicht verändert. Die in der Jump List des Internet Explorer 8 verzeichneten Einträge für den InPrivate-Modus und neue Tabs sind nun mit eigenen Symbolen ausgestattet und einige kleinere Schreibfehler sind behoben.

Darüber hinaus gibt es einige weitere kleinere Änderungen. Microsoft hat unter anderem den Fehler behoben, der die Verwendung der Pause-Taste bei der Taskleistenvorschau des Windows Media Player 12 verhinderte. Einige Anwender berichten zudem von einer weiter gesteigerten Geschwindigkeit des Systems.

Microsoft hat vorab bereits ausführlich über die für den Windows 7 Release Candidate geplanten Neuerungen und Veränderungen informiert. Wir haben darüber natürlich bereits ausführlich berichtet.

UPDATE 10.04.09 15:30 Uhr: Inzwischen steht nach uns vorliegenden Angaben fest, dass die Teilnehmer des TAP-Programms die Build 7077 in den kommenden Tagen erhalten.

WinFuture Screenshots: Windows 7 Build 7077

WinFuture Special: Windows 7
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren68
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:15 Uhr Synology DS716+ NAS-System
Synology DS716+ NAS-System
Original Amazon-Preis
459,89
Im Preisvergleich ab
459,88
Blitzangebot-Preis
365,31
Ersparnis zu Amazon 21% oder 94,58

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden