Kripo: Schon 2.000 Anzeigen gegen Abo-Abzocker

Viren & Trojaner Die Ermittlungen gegen die Betreiber der Abo-Fallen Fabriken.de und Rezepte-ideen.de gehen voran. Inzwischen sollen von Betroffenen bereits über 2.000 Strafanzeigen eingegangen sein. Das teilte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf heute mit. Die Ermittlungen richten sich gegen zwei Männer im Alter von 28 beziehungsweise 34 Jahren. Diese werden des Leistungsbetrugs beschuldigt. Auf dem bereits vor einiger Zeit eingefrorenen Konto befinde sich ein sechsstelliger Geldbetrag, hieß es.

Die Beschuldigten sollen zu Jahresbeginn die beiden Seiten übernommen und die Geschäftsbedingungen geändert haben. Die registrierten Nutzer wurden nur per E-Mail darüber informiert. Die Nachrichten waren außerdem so gestaltet, dass sie nahezu zwangsläufig im Spam landeten und nicht entdeckt wurden.

Dadurch erhielt der Großteil der Nutzer keine Kenntnis davon, dass sie nun Abo-Gebühren in Höhe von 84 Euro zahlen sollen. Kurz darauf begann der Versand von Rechnungen. Die Polizei wies noch einmal darauf hin, auf diese nicht zu reagieren - ebenso wenig auf Anschreiben von Inkasso-Büros.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -45% auf Sony Radios und LautsprecherBis zu -45% auf Sony Radios und Lautsprecher
Original Amazon-Preis
68,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,00
Ersparnis zu Amazon 20% oder 13,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden