Touch-Technik: Apples iPhone soll Patente verletzen

Recht, Politik & EU Der Computer-Hersteller Apple ist mit einer Patenrechtsklage durch das taiwanische Unternehmen Elan Microelectronics konfrontiert. In dieser geht es um Touch-Technologien. Mit seinen Produkten iPhone und iPod Touch soll Apple gegen Rechte des Klägers verletzen, heißt es in der Klageschrift. Elan beansprucht demnach Patente an Technologien für sich, mit denen die Berührungen eines Fingers auf einer Touch-Oberfläche erkannt werden.

Die Firma zeigt sich zuversichtlich, was die Chancen auf einen erfolgreichen Prozess angeht. Immerhin habe man in gleicher Sache bereits einen Prozess gegen Synaptics, einen Hersteller von Touch-Komponenten, gewonnen. Dieser beliefert auch Apple mit seinen Systemen.

Elan forder nun Schadensersatz für die bisher ausgefallenen Einnahmen aus Lizenzgebühren. Über die Höhe der Forderungen wurde bisher allerdings noch nichts bekannt. Außerdem will man ein Verkaufsverbot für alle Apple-Produkte, die gegen die Rechte Elans verstoßen, durchsetzen, bis das Verfahren entschieden und eine Lizenzvereinbarung unterzeichnet ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden