Nokia: Handy liefert Infos zu Objekten im Bildsucher

Mobiles Internet Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat eine neue Funktion für seine Smartphones vorgestellt. Diese nennt sich "Point and Find" und soll Informationen zu bestimmten Gebäuden oder Gegenden leichter zugänglich machen. Die Basis dafür bilden die bereits bekannten Verknüpfungen von Kartendiensten im Internet mit Informationsangeboten wie der Wikipedia, YouTube und vielen mehr. Zukünftig soll der Nutzer das gewünschte Objekt aber nicht mehr erst auf der Karte suchen müssen, um sich anschließend zu den verknüpften Informationen weiterzuhangeln, teilte das Unternehmen auf der Web 2.0 Expo in San Francisco mit.

Stattdessen richtet man das Mobiltelefon so beispielsweise mit dem Sucher der Kamera auf eine bestimmte Sehenswürdigkeit aus. Auf Knopfdruck erscheinen dann die verfügbaren Informationen. Dies funktioniert, in dem neue Smartphones über GPS den genauen Standort des Nutzers analysieren und über einen eingebauten digitalen Kompass ermitteln, in welche Richtung dieser sein Gerät hält.

Auf diese Weise will Nokia nicht nur Daten zu bestimmten historischen Bauwerken oder Plätzen liefern. Zeigt das Gerät auf ein Kino könnte beispielsweise dessen aktuelles Programm direkt angezeigt werden. Hinzu kommen weitere Informationen zum Standort, wie beispielsweise die Wetterentwicklung in den kommenden Stunden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden