Intel: Neue Technologie soll Chips effizienter machen

Prozessoren Der Chiphersteller Intel arbeitet derzeit an einer neuen Technologie, die den Energieverbrauch von Mikrochips deutlich senken soll. Künftige Chips könnten demnach mit nur 10 Prozent des Energieaufwandes heutiger Chips arbeiten. Dieses ehrgeizige Ziel soll Intel zufolge durch neue Materialien erreicht werden. Sollte die Technologie jemals Marktreife erlangen, was ohnehin erst in einigen Jahren der Fall sein dürfte, würde dies deutlich kleinere und energiesparende Chips bedeuten. Darüber hinaus könnten komplexere Chips entwickelt werden, die vom Stromverbrauch her aktuellen Mikrochips entsprechen.

Deutliche Veränderungen auf dem Chipmarkt kann Intel eigenen Angaben zufolge auch jetzt schon feststellen. Wie es heißt, sieht man aktuell einen Trend hin zu integrierten Grafiklösungen und weg von Grafikkarten. Bereits im vergangenen Jahr hätten sich Chipsätze mit integrierter Grafikkarte dabei besser verkauft als einzelne Grafikkarten und bis 2013 sollen integrierte Grafiklösungen bereits 75 Prozent der Verkäufe ausmachen.

Von den Spiele-Entwicklern wünscht sich Intel, die Kompatibilität zu entsprechenden Chipsätzen zu garantieren. Dabei wolle man den Entwicklern auch helfen, sich auf die veränderten Kundenwünsche einzustellen. Bereits jetzt gibt es einige Spiele, die für integrierte Lösungen angepasst wurden und problemlos funktionieren, heißt es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden