MIT: Akkus aus gen-manipulierten Viren vorgestellt

Forschung & Wissenschaft Forschern am Massachusetts Institute of Technology (MIT) ist es gelungen, Viren für die Erzeugung von Strom einzusetzen. Die Mikroorganismen verhalten sich so, dass sie die Plätze positiver und negativer Enden eines Akkus einnehmen. Die Kapazität der Stromspeicher soll der herkömmlicher Lithium-Ionen-Akkus entsprechen. Sie sollen zukünftig ebenso für die Energieversorgung von mobilen Geräten, Computern und auch Elektroautos eingesetzt werden können, erklärte Angela Belcher, die das Entwickler-Team leitete.


Akku aus Viren lässt ein LED leuchten

Der Fertigungsprozess ist im Vergleich sehr kosteneffektiv und umweltfreundlich, berichten die Forscher in einer Vorstellung ihrer Arbeitsergebnisse im renommierten Wissenschaftsmagazin 'Science'. Die Produktion kann bei normalen Raumtemperaturen und ohne den Einsatz giftiger Substanzen erfolgen.

Die Viren werden für ihre Aufgabe genetisch verändert. Anschließend verbinden sie sich selbstständig mit Eisenphosphat und ordnen sich auf einer Struktur aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen zu Nanodrähten an. Zum Einsatz kommen Bacteriophage - diese Viren befallen nur Bakterien und sind für Menschen ungefährlich.

Die so erzeugten Akkus können derzeit rund hundert Ladezyklen durchlaufen, bevor sie Kapazität verlieren. Dies ist noch deutlich weniger als bei handelsüblichen Akkus. Die Forscher sind sich aber sicher, hier zukünftig noch bessere Qualitäten zu erzielen.

Auch an der Kapazität soll weiter gearbeitet werden. Dazu experimentieren die Wissenschaftler derzeit mit verschiedenen anderen Materialien wie Mangan- und Nickel-Phosphat. In der nächsten Entwicklungsgeneration soll die Technologie bereits Marktreife erlangen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
849,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
749,99
Ersparnis zu Amazon 12% oder 100
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden