Teenager laden deutlich weniger Musik herunter

Musik- / Videoportale Der Musikindustrie gelingt es offenbar immer schlechter, ihren jüngsten Kunden neue Produktionen schmackhaft zu machen. Die Zahl der Downloads und CD-Verkäufe ging in letzter Zeit deutlich zurück. Das geht aus einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens NPD Group hervor. Demnach haben sich die Nutzer der Altersgruppe von 13 bis 17 Jahren im Jahr 2008 19 Prozent weniger Musik zugelegt. Dies umfasst sowohl die legale als auch die illegale Beschaffung.

So wurden von ihnen 13 Prozent weniger Songs von den legalen Download-Plattformen heruntergeladen. Die Zahl der aus Filesharing-Plattformen beschafften Titel ging um 6 Prozent zurück. Der Kauf von CDs nahm 16 Prozent ab, getauscht wurde Musik untereinander zu 28 Prozent weniger.

Weniger Musik gehört wird allerdings nicht. 52 Prozent der jungen Nutzer hören aber inzwischen Web-Radios, 46 Prozent gaben an, in Social Networks neue Songs anzuhören, die dort von Bands oder anderen Nutzern eingestellt werden.

Hintergrund dieser Entwicklung ist eine gewisse Sättigung des Marktes, aber auch die Qualität der neuen Produktionen, mit denen die Musikindustrie zu punkten versucht. So gaben 23 Prozent der Befragten an, ihre Musiksammlung sei bereits groß genug und decke ihre Interessen ab. 32 Prozent sagten außerdem, dass sie in letzter Zeit nicht mehr viel neue Musik gehört haben, die sie auch kaufen würden. 3.000 Kinder und Jugendliche wurden für die Untersuchung befragt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden