Test: Halo Wars - Echtzeit-Strategie auf der Konsole

Durch die begrenzte Anzahl einzusetzender Bevölkerungseinheiten - anfänglich 30, mit Erweiterung 40 Einheiten, ist ein gut geplantes Vorgehen bei der Wahl der Einheiten zwingend notwendig, der Spieler sollte sich gut überlegen, auf welche der drei Einheitentypen er setzt, bzw. wie er seine Truppen zusammensetzt. Ein exzessives Aufrüsten ist nicht möglich, was der Spiellänge und dem Spielreiz unter strategischen Gesichtspunkten zugute kommt. Zwar ist es möglich, verhältnismäßig große Mengen an Infanterieeinheiten auszubilden (drei bis fünf Soldaten bilden eine Bevölkerungseinheit), die fliegende Supereinheit "Vulture" dagegen verschlingt alleine schon sechs Bevölkerungseinheiten.


Weitere Halo Wars Screenshots anzeigen

Zudem gibt es im Multiplayer-Modus für die Partei der UNSC die Möglichkeit, "Anführer" zu wählen, welche über einen Bonus verfügen - etwa eine den Gegner an Ort und Stelle einfrierende Cryo-Bombe, eine Spezialeinheit wie den mobilen Infanterieausbilder "Elephant", eine Super-Erweiterung wie den "Grizzly", eine verbesserte Version des Scorpion-Panzers und einen Wirtschaftsbonus: Captain Cutter, Seargant Forge und Professor Anders.

Auf Seiten der Allianz finden sich "der Prophet des Bedauerns", "der Brute-Häuptling" und "der Gebieter". Diese verfügen jeweils über drei Kampf-Erweiterungen, drei Spezialerweiterungen und eine Spezialeinheit. Das Erforschen der speziellen Fähigkeiten macht großen Spaß und kann tatsächlich als Ausgangspunkt einer generellen Angriffs- oder Verteidigungsstrategie dienen.

Letztendlich gibt es im Missionsteil für die UNSC noch die Möglichkeit, auf die Unterstützung des Kolonieschiffs "Spirit of Fire" zurückzugreifen, um mittels "Orbitalbombardierung" oder taktische Transporte einen strategischen Vorteil zu erringen.

Ausbildung und Ausbau von Einheiten

Ausbildung und Ausbau der Einheiten geschehen in entsprechenden Gebäuden, welche auf verschieden großen Basisanlagen errichtet werden. Die auf UNSC-Seite größte Basis ist die "Festung", welche ein Kommandozentrum, sieben Bauplätze und vier Geschützsockel enthält. Das Allianz-Pendant dazu ist die "Zitadelle" mit den gleichen Eigenschaften.

Halo Wars TechTree
Zur Ansicht des UNSC-TechTrees bitte ins Bild klicken (Download)

Auf den Bauplätzen lassen sich die drei für den Einheitenbau zuständigen Gebäude Kaserne, Fahrzeug- und Luftfahrzeugdepot errichten; desweiteren das für Spezialerweiterungen zuständige Rüstungsdepot, das für Ressourcen sorgende Versorgungsmodul und letztlich die Reaktoren, deren Anzahl für die Tech-Stufe sorgt - die Voraussetzung für sämtliche Erweiterungen und Einheiten-Upgrades.

Steuerung via Gamepad

Das Bewegen und Befehligen der Einheiten mittels Gamepad ist denkbar einfach und übersichtlich, mit A wird eine Einheit ausgewählt, längeres drücken und gleichzeitiges Bewegen der Kamera/des Fadenkreuzes mit dem linken Stick läßt mehrere Einheiten markieren. Mit der vorderen rechten Schultertaste lassen sich alle auf dem Bildschirm sichtbaren Einheiten auswählen, mit der linken alle verfügbaren Einheiten. Die ausgewählten Einheiten lassen sich mit X zu einem ausgewählten Ort bewegen, bzw. diesen angreifen, mit Y wird der Spezialangriff aktiviert. Mit dem rechten Stick läßt sich die Karte drehen und ein wenig zoomen, wobei sich etwas die Perspektive verändert.

Mit dem Steuerkreuz kann zwischen dem letzten Alarmpunkt, der Basis, dem nächsten Trupp und schließlich dem "Spirit of Fire"-Menü gewechselt werden. Mit der Back-Taste lassen sich die Missionsziele aufrufen.

Halo Wars Controller Belegung
Zur Großansicht der Halo Wars Gamepad-Belegung
bitte ins Bild klicken

Die Möglichkeit, mit der Kamera weiter vom Geschehen wegzoomen zu können und dadurch mehr Überblick zu gewinnen, wäre wünschenswert gewesen - zumal keine Möglichkeit besteht, Punkte auf der rechts oben auf dem Bildschirm eingeblendeten Minikarte direkt zu markieren und so sofort zum markierten Punkt zu gelangen. Abgesehen von diesem kleinen - aber in hitzigen Gefechten nicht unerheblichen - Makel ist die Steuerung und das Manövrieren der Einheiten ausgesprochen gut umgesetzt und geht auch dem Einsteiger nach kleiner Eingewöhnung locker von der Hand.

Abgesehen von der viel zu klein geratenen Minikarte, bei der der Spieler schon ganz genau hinschauen muß, wenn er im Gewirr kleiner bunter Punkte einen Überblick gewinnen will (die Möglichkeit, die Karte bei Bedarf größer zoomen zu können wäre schön gewesen) finden sich im Heads-Up-Display noch das "visuelle COM" in der linken oberen Ecke, über welches Funknachrichten gesendet werden. Am unteren Bildschirmrand sind Symbole und Anzahl der ausgewählten Einheiten und auf der oberen, rechten Seite - neben der Minikarte - Angaben über die Anzahl der Bevölkerung, der Technologie-Stufe und der Ressourcen zu finden.

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr zum Thema Optik, Design und Soundtrack von Halo Wars sowie Einzelheiten der verschiedenen Spielermodi (Kampagnen, Koop und Multiplayer).

Am Ende von Seite 3 lesen Sie unsere Zusammenfassung und erfahren, wie viel Punkte wir dem Spiel geben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden