Doch keine Update-Gebühr für Windows Mobile-Apps

Windows Phone Microsoft hat angekündigt, dass man nicht wie geplant für jedes Update eines über den Anwendungs-Marktplatz für Windows Mobile angebotenen Programms eine Gebühr von 99 US-Dollar von dessen Autor einfordern will. Wie Steve Hegenderfer, Group Manager im Windows Mobile Team von Microsoft, über sein Weblog verlauten ließ, fällt künftig keine Gebühr für Updates mehr an. Voraussetzung ist lediglich, dass die Anwendung zuvor gegen Gebühr zertifiziert und im Katalog des Marktplatzes veröffentlicht wurde.

Spätere Updates sollen keine zusätzlichen Kosten nach sich ziehen und werden wie üblich über den Windows Marketplace allen Kunden zur Verfügung gestellt, die sie zuvor bereits heruntergeladen hatten. Mit der Umstellung fällt auch die bisher angesetzte Frist für die Bereitstellung kostenloser Updates weg.

Ursprünglich war geplant, kostenlose Updates nur sieben Tage nach Veröffentlichung einer Anwendung zuzulassen. Nach Rücksprache mit der Entwicklergemeinschaft und einer erneuten Prüfung der Gegebenheiten habe man sich gegen die Frist entschieden, so Hegenderfer.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

Tipp einsenden