iPhone AppStore: Schon 5.000 Programme gecrackt

Handel & E-Commerce Die illegale Vervielfältigung von Software macht auch vor den neuen Download-Plattformen für Smartphones nicht Halt. Vor allem bei Apples AppStore für das iPhone und den iPod Touch nimmt sie rasant zu. Das geht aus einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Medialets hervor. Demnach wurden schätzungsweise bereits 5.000 kostenpflichtige Applikationen so gecrackt, dass sie auch gratis über das Internet verteilt werden können. Das entspricht einem Anteil von 20 Prozent.

Bei einigen liegt das Verhältnis von in Einsatz befindlichen illegal kopierten Anwendungen zu rechtmäßig erworbenen Programmen so schon bei 100:1, so das Unternehmen. "Es handelt sich bereits um ein reales Problem, dass die Entwickler, Apple und die Community angehen müssen", sagte Medialets-Chef Eric Litman.

Unklar ist bisher, ob sich dies bereits merklich auf die Umsatzentwicklung des AppStores auswirkt. Apple veröffentlicht hierzu keine konkreten Zahlen. Wie die Marktforscher ausführten, fänden sich die illegal kopierten Applikationen aber bereits an vielen Stellen im Internet wieder.

So gibt es einige Webseiten, auf denen gecrackte Programme angeboten werden. Aber auch Filesharing-Plattformen sind ein beliebter Verbreitungsweg. Im BitTorrent-Netzwerk soll beispielsweise ein 5,4 Gigabyte großes Archiv kursieren, das 808 Anwendungen enthält.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:05 Uhr Canton AS 85.2 SC aktiver Subwoofer 200/250 Watt
Canton AS 85.2 SC aktiver Subwoofer 200/250 Watt
Original Amazon-Preis
246,92
Im Preisvergleich ab
228,00
Blitzangebot-Preis
209,00
Ersparnis zu Amazon 15% oder 37,92

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden