BITKOM: Musik-Downloads auf Handys legen stark zu

Handys & Smartphones Wie der Branchenverband BITKOM am heutigen Montag mitgeteilt hat, haben Musik-Downloads auf Handys im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. Insgesamt haben die Handybesitzer im Jahr 2008 fast sechs Millionen Titel heruntergeladen. "Trotz Wirtschaftskrise sind 12 Prozent mehr Musikstücke auf Mobiltelefone geladen worden", erklärte BITKOM-Vizepräsident Achim Berg. "Viele Nutzer speichern auf ihren Multimedia-Handys heute ganze Musikbibliotheken." Einen wahren Schub würden mobile Musik-Downloads dabei vor allem durch günstigere Datentarife bekommen.


Auch für das laufende Jahr rechnet der Verband mit einer Zunahme bei mobilen Musik-Downloads. Dazu sollen dem BITKOM zufolge nicht nur technisch immer ausgereiftere Handys beitragen, sondern auch der Preis für die Musiktitel. Dieser sank vergangenes Jahr im Durchschnitt auf 1,33 Euro.

Während Musik-Downloads auf Handys weiter zunehmen, meldet der Branchenverband für Handy-Klingeltöne sinkende Absatzzahlen. Allein im vergangenen Jahr brachen die Umsätze dort um 25 Prozent ein. "Lieder in Originallänge lassen sich bei den meisten Handys inzwischen auch als Klingeltöne nutzen", begründet Berg die Entwicklung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr AUKEY Ultraschall Luftbefeuchter mit kühlem Nebel 3,5L Kapazität mit 360 Grad Rotierbar Nebel Ausgänge , Drehkopf Steuerung und Automatisch Abschalten Funktion
AUKEY Ultraschall Luftbefeuchter mit kühlem Nebel 3,5L Kapazität mit 360 Grad Rotierbar Nebel Ausgänge , Drehkopf Steuerung und Automatisch Abschalten Funktion
Original Amazon-Preis
30,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,99
Ersparnis zu Amazon 29% oder 9
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden