Eidos-Kauf durch Square Enix in trockenen Tüchern

Wirtschaft & Firmen Die Übernahme der britischen Spieleschmiede Eidos durch den japanischen Konkurrenten Square Enix ist in trockenen Tüchern. Wie nun bekannt wurde, haben die Aktionäre von Eidos dem Angebot von Square Enix zugestimmt. Im Rahmen der Aktionärsversammlung, die am gestrigen Donnerstag stattgefunden hat, haben 85 Prozent der Anteilseigner dem Angebot des japanischen Unternehmens zugestimmt. Wie das Management von Eidos mitteilte, wird das Unternehmen am 6. Mai in Square Enix eingegliedert.

Zu den Spielen, die künftig von dem japanischen Spieleentwickler vermarktet werden, gehören unter anderem Hitman, Deus Ex und die Tomb Raider-Serie. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht klar, ob die neuen Eigentümer auch Änderungen an der Konzernstruktur vornehmen werden.

Mit der Übernahme des britischen Spieleentwicklers setzt Square Enix seinen geplanten Wachstumskurs fort. Erst im vergangenen Jahr hatte man eine Zusammenarbeit mit dem US-Entwicklerstudio Gas Powered Games bekannt gegeben. Seit diesem Jahr vertreibt das Unternehmen auch die Spiele von Ubisoft in Japan.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu : Fußball Fanartikel
Bis zu : Fußball Fanartikel
Original Amazon-Preis
22,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,89
Ersparnis zu Amazon 26% oder 6,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden