Anspruchsvolle 3D-Spiele via Stream auf dem Handy

Handys & Smartphones Auf der Game Developers Conference hat das Unternehmen V-Gate, eine Division der Scientific Computers GmbH, ein Server-System namens Metaport vorgestellt, das 3D-Spiele auf Handys bringen soll. Das System wurde speziell für Virtual-Reality-Anwendungen wie Second Life entwickelt, berichtet 'heise.de'. Demnach tritt der Metaport-Server beim Aufruf eines entsprechenden Angebots zwischen den Online-Dienst und den Benutzer.

Objekte und Texturen der 3D-Anwendung werden in ein handygerechtes Format umgerechnet und komprimiert, so dass nur ein Bruchteil der ursprünglichen Daten übertragen werden muss. Das schont vor allem die Bandbreite - das Handy muss lediglich den Hintergrund selbst berechnen.

Da es bei mobilen Geräten zu Bandbreitenschwankungen und Funklöchern kommen kann, werden die vom Server gesendeten Daten in einen Puffer geschrieben und können bei einer stabilen Verbindung wieder abgerufen werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden