Ericsson: "Wir stehen weiter hinter Sony Ericsson"

Wirtschaft & Firmen Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson hat zu den Berichten über einen bevorstehenden Ausstieg aus dem Handy-Hersteller Sony-Ericsson Stellung genommen. Diese würden jeder Grundlage entbehren. "Wir stehen hinter dem Joint Venture", sagte Konzernsprecher Minako Nakatsuma Olofzon gegenüber dem 'Wall Street Journal'. "Wir haben unsere Meinung diesbezüglich nicht geändert." Ein Verkauf der Beteiligung an Sony oder einen anderen Investor sind demnach nicht geplant.

Im Zusammenhang mit den letzten Geschäftsergebnissen, in denen das Joint Venture einen hohen Verlust auswies, waren erneut Spekulationen um einen Ausstieg aufgetaucht. Das 'Manager Magazin' hatte beispielsweise berichtet, dass es bereits entsprechende Verhandlungen zwischen Sony und Ericsson gab.

Die Gerüchte bekamen zusätzlich Nahrung, weil beide Konzerne jeden Kommentar zu dem Thema ablehnten. Erst jetzt stellte Ericsson klar, dass man weiter an Bord bleiben werde. Das könnte durchaus darauf hindeuten, dass ein Rückzug zumindest erwogen und mit dem Partner diskutiert wurde.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden