Kneipen-Gänger überwachen US-Grenze online

Internet & Webdienste Die Grenze zwischen dem US-Bundesstaat Texas und Mexiko wird nicht mehr länger nur von Beamten bewacht, sondern auch von Kneipenbesuchern in Australien. Das berichtet die britische Tageszeitung 'The Guardian'. An 15 neuralgischen Punkten hat die Texas Border Sheriff's Coalition bereits Webcams installiert. Internet-Nutzer können sich mit ihrer E-Mail-Adresse auf einer speziell eingerichteten Webseite anmelden und die Polizisten bei ihrer Sicherung der Grenze unterstützen.

100.000 User sollen sich nach Angaben von Don Reay, dem Chef des Verbandes, bereits als "Virtual Deputies" registriert. "Wir haben Leute dabei, die in guter australischer Manier mitteilen: 'Hallo Kumpel, wir beobachten eure Grenze von unserer Kneipe in Australien aus'", berichtete Reay.

Fällt den Nutzern etwas Verdächtiges auf, können sie den zuständigen Sheriff per E-Mail informieren. Die Polizisten sehen dann vor Ort nach dem Rechten. Seit November läuft das Projekt nun schon - mit Erfolg, so Reay. Insgesamt sollen zukünftig bis zu 200 Webcams aufgestellt werden.

Wie Reay weiter ausführte, führten die Hinweise der Unterstützer aus dem Internet in den letzten Monaten bereits dazu, dass insgesamt über 900 Kilogramm Marijuana beschlagnahmt werden konnten, die in die USA geschmuggelt werden sollten. Bei 30 Vorfällen habe man außerdem eine signifikante Zahl illegaler Einwanderer aufhalten können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren45
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr BenQ GL2760H 68,6 cm (27 Zoll) LED Monitor (Full-HD, Eye-Care, HDMI, VGA, 2ms Reaktionszeit)
BenQ GL2760H 68,6 cm (27 Zoll) LED Monitor (Full-HD, Eye-Care, HDMI, VGA, 2ms Reaktionszeit)
Original Amazon-Preis
181,99
Im Preisvergleich ab
174,55
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 18% oder 32,09

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden