Apple meldet mehr als 17 Millionen verkaufte iPhones

Handys & Smartphones Pünktlich zum Start des iPhone 3G im vergangenen Jahr hatte Apple-Chef Steve Jobs mitgeteilt, dass man bis Ende 2008 insgesamt 10 Millionen iPhones absetzen möchte. Wie nun bekannt wurde, hat Apple seine Erwartungen sogar übertroffen. Greg Joswiak, Vice President of iPod and iPhone Product Marketing bei Apple teilte vor Kurzem mit, dass man seit dem Start des iPhones weltweit mittlerweile mehr als 17 Millionen Geräte absetzen konnte. Allein im vergangenen Jahr verkaufte man dabei 13,7 Millionen Stück, erklärte er.

Generell dürfte man bei Apple recht zufrieden sein, was den Einstieg in den Markt für Mobiltelefone angeht. Kaum ein Handy sorgte bislang für so viel Wirbel wie das iPhone und auch neue Touchscreen-Smartphones anderer Hersteller werden meist am Apple-Handy gemessen.

Neben der Präsentation des neuen iPhone OS 3.0 in der vergangenen Woche, welches zahlreiche neue Funktionen mit sich bringen wird, kursieren aktuell auch wieder Gerüchte um einen Nachfolger des Mobiltelefons. Anscheinend soll das nächste iPhone mit einem OLED-Display von LG ausgestattet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren75
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:20 Uhr MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
119,00
Blitzangebot-Preis
109,99
Ersparnis zu Amazon 27% oder 40

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden