TSMC und UMC: AMD-Großauftrag beendet Kurzarbeit

Grafikkarten Der Chiphersteller AMD erwartet offenbar sehr gute Verkaufszahlen seiner neuen Grafikprozessoren RV790 und RV740. Ein Großauftrag ging an Auftragshersteller in Taiwan heraus, berichtete die chinesischsprachige 'Commercial Times'. Die GPUs werden bei Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) und United Microelectronics Corporation (UMC), zwei der größten OEM-Fertiger im Halbleiterbereich, hergestellt. Die beiden Unternehmen sollen insgesamt 30.000 Wafer im 12-Zoll-Format zu Grafikprozessoren verarbeiten.

Die beiden Auftragshersteller litten zuletzt an einer schlechten Auslastung, die durch den Rückgang der Verkaufszahlen bei vielen Halbleiterprodukten bedingt wurde. Sie mussten bereits einen Teil ihrer Beschäftigten freistellen oder Kurzarbeit leisten lassen, weil nicht genug Arbeit vorhanden war.

Die Werke produzierten nur noch auf 50 bis 60 Prozent ihrer eigentlichen Kapazität. Das wird sich nun aber ändern. Wegen des AMD-Auftrags haben TSMC und UMC ihre Mitarbeiter bereits zurück an die Arbeitsplätze gerufen. Einige Fertigungslinien werden voraussichtlich gänzlich mit der Produktion der GPUs ausgelastet sein, hieß es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:20 Uhr Camcorder Full HD Testsieger Mit Externem Mikrofon, Infrarot Nachtsicht, Gesichtserkennung, 3' TFT-LCD-Touchscreen, 16X Digitales Zoom, 270 Grad-Drehbarem ,Selbstauslöser Funktionen,FernbedienungCamcorder Full HD Testsieger Mit Externem Mikrofon, Infrarot Nachtsicht, Gesichtserkennung, 3' TFT-LCD-Touchscreen, 16X Digitales Zoom, 270 Grad-Drehbarem ,Selbstauslöser Funktionen,Fernbedienung
Original Amazon-Preis
139
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 29% oder 40

AMDs Aktienkurs in Euro

AMD Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden