Kabel Deutschland will unter die Mobilfunker gehen

Handys & Smartphones Die Zeiten, in denen Kabelnetzbetreiber ihre Kunden lediglich mit Fernsehsignalen versorgten sind längst vorbei. Schon seit geraumer Zeit bieten die Unternehmen neben TV- auch Internet- und Festnetzdienstleistungen an. Im Wettbewerb mit führenden Anbietern aus der Telekommunikationsbranche will Kabel Deutschland (KDG) nun anscheinend noch einen Schritt weiter gehen und auch ein eigenes Mobilfunkangebot ins Leben rufen. Dies berichtet das 'Handelsblatt' unter Berufung auf Konzernkreise.

Wie es heißt, befindet sich Kabel Deutschland aktuell in fortgeschrittenen Verhandlungen mit dem Münchner Mobilfunkanbieter O2. Die Verträge könnten dabei bereits im April unterzeichnet werden. "Wir arbeiten intensiv an einem entsprechenden Bündelangebot", erklärte KDG-Vorstandschef Adrian von Hammerstein gegenüber dem Blatt.

"Wir sind guter Dinge, in absehbarer Zeit zu einem Vertragsabschluss mit einem Mobilfunkunternehmen zu kommen", so der Manager weiter. Die angeblichen Gespräche mit O2 wollte er jedoch nicht kommentieren. Auch bei O2 war man bislang nicht zu einer Stellungnahme bereit.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Kabel Deutschlands Aktienkurs in Euro

Kabel Deutschland Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden