TomTom klagt im Patentstreit mit Microsoft zurück

Microsoft Der Patentstreit zwischen dem Navigationsgerätehersteller TomTom und Microsoft geht in die nächste Runde. TomTom, die wegen einer unlizenzierten Nutzung des Dateisystems FAT verklagt wurden, klagt nun seinerseits zurück. TomTom wirft Microsoft vor, mit seinem Produkt "Streets & Trips" gegen die eigenen Patente zu verstoßen. Dies geschehe derzeit wie in der Vergangenheit mit Absicht, so der Vorwurf. Microsoft hatte TomTom im Februar wegen der Verletzung von acht Patenten vor Gericht gezerrt.

Der Fall hatte für Aufsehen gesorgt, weil von der Klage auch TomToms Verwendung des Linux-Kernels betroffen ist. Es ist das erste Mal, dass Microsoft wegen einer Patentverletzung rechtliche Schritte einleitet, die ein Open-Source-Produkt mitbetrifft.

In einer von Microsoft veröffentlichten Stellungnahme erklärte der Chef-Anwalt des Softwarekonzerns, dass man die Dokumente zu TomToms neuer Klage bereits erhalten habe und derzeit genauer unter die Lupe nimmt. Man sei weiterhin zu einer außergerichtlichen Einigung auf Basis einer Lizenzierung bereit, werde aber auch die eigene Klage weiter vorantreiben, so Horacio Gutierrez.

Preisvergleich: Navigationsgeräte von TomTom
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr HP EliteBook 2170p HD-Display 29,4cm 11,6' LED (Zertifiziert und Generalüberholt)
HP EliteBook 2170p HD-Display 29,4cm 11,6' LED (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
249
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 20% oder 50

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden