Intel nennt Details zum Vertragsbruch von AMD

Wirtschaft & Firmen Der Chiphersteller Intel hat nun genauer begründet, welche Teile des Cross-Licensing-Abkommens AMD verletzt haben soll. Demnach handelt es sich bei Globalfoundries nicht um eine AMD-Tochterfirma. AMD hatte die Fertigung seiner Prozessoren in ein neu gegründetes Unternehmen ausgegliedert, an dem sich unter anderem eine arabische Investitionsfirma beteiligt hat. Da es sich im Sinne des Vertrages nicht um eine Tochterfirma handelt, besitzt Globalfoundries auch keine Rechte zur Herstellung von x86-Prozessoren.

Zudem soll die Struktur des Geschäfts zwischen AMD und dem arabischen Investor einen geheimen Teil des Abkommens verletzen. Intel kann sich dazu nicht äußern, da man der Geheimhaltungspflicht nachkommen muss. AMD wurde nun aufgefordert, diesen geheimen Teil des Patentabkommens zu veröffentlichen, verweigert dies aber bislang.

Intels Chefjurist D. Bruce Sewell ist der Meinung, dass das geistige Eigentum des Unternehmens einen großen Teil des Geschäftserfolgs ausmacht. "AMD kann die Intel-Lizenzrechte nicht einseitig und ohne Rückfrage auf eine dritte Firma übertragen. Wir versuchen seit Oktober erfolglos, unsere Vorbehalte bei AMD geltend zu machen. Wir wollen eine Lösung finden, aber wir sind gegenüber unseren Aktionären verpflichtet, die Milliarden zu schützen, die wir in das geistige Eigentum investiert haben", so Sewell.

Intel fordert, dass die Ausgliederung der Chipfertigung binnen der kommenden 60 Tage rückgängig gemacht wird. Anderenfalls sehe man das Vertragsverhältnis als beendet an. Dies könnte anschließend komplizierte patentrechtliche Auseinandersetzungen für AMD bedeuten. AMD ist wiederum der Auffassung, dass Intel mit seiner Argumentation völlig falsch liegt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden