IDC: Linux wird von der Krise deutlich profitieren

Linux Das freie Betriebssystem Linux wird von der Weltwirtschaftskrise voraussichtlich profitieren. Zahlreiche Unternehmen sehen in ihm gerade in Zeiten, in denen gespart werden muss, eine preiswerte Alternative zu Windows-Umgebungen. Das geht aus einem Bericht des Marktforschungsunternehmens IDC hervor. Dieser basiert auf einer Umfrage unter 330 Unternehmen mit mehr als 100 Beschäftigten. Demnach planen 53 Prozent von ihnen, Linux zukünftig verstärkt im Server-Bereich einzusetzen.

Aber auch für die Arbeitsplatz-PCs wird das freie System als Alternative angesehen. Immerhin 48 Prozent der Firmen planen den Einsatz in diesem Gebiet. Den Angaben zufolge werden die zu erwartenden Kostenvorteile dabei als Hauptargument genannt.

Immerhin - so die IDC - berichteten bereits 62 Prozent der IT-Verantwortlichen in den gefragten Firmen, dass ihre Budgets bereits gekürzt worden sind. Sie müssen sich daher in ihrem Bereich nach Einsparpotenzialen umsehen. Wo frei erhältliche Software die anstehenden Aufgaben ebenso gut erledigen kann, wie kostenpflichtige Programme, will man daher meist umsteigen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren131
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:00 Uhr Sangean SIR-100 tragbares Internetradio (Radio DAB+/UKW, WLAN, Spotify, MP3, Wecker)
Sangean SIR-100 tragbares Internetradio (Radio DAB+/UKW, WLAN, Spotify, MP3, Wecker)
Original Amazon-Preis
210,98
Im Preisvergleich ab
199,99
Blitzangebot-Preis
180,98
Ersparnis zu Amazon 14% oder 30

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden