Symantec: Unsignierter Patch löst Verwirrung aus

Sicherheit & Antivirus Der Software-Hersteller Symantec hat in der letzten Nacht bei einer Reihe von Nutzern seiner Norton-Produkte mit einem Patch für Verwirrung gesorgt, nachdem andere Sicherheitsprogramme vor dessen Installation warnten. Die Ursache für das Problem lag darin, dass die Aktualisierung nicht mit einer Signatur des Herstellers ausgeliefert wurde. So war für Firewalls und Malware-Scanner nicht erkennbar, ob es sich um ein legitimes Update handelt. Es habe sich um den Fehler eines Mitarbeiters gehandelt, so Symantec gegenüber 'CNet'.

Nach drei Stunden wurde die Auslieferung des Patches, der für Norton Internet Security und Norton Antivirus der Versionen 2006 und 2007 gedacht war, gestoppt. Die Probleme hielten jedoch an: Ein Spammer nutzte die Gelegenheit, um in den Support-Foren entsprechend betitelte Themen zu eröffnen und für seine Produkte zu werben.

Die Moderatoren von Symantec löschten diese Einträge wieder. Bei den regulären Nutzern kam daraufhin der Verdacht auf, das Unternehmen lösche kritische Einträge. Es folgte entsprechender Protest, der erst nach einer entsprechenden Klarstellung abebbte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden