Anti-Drogen-Kampagne: "Bekiffte Gamer verlieren"

PC-Spiele Eine neue Kampagne in den USA will den Missbrauch von Drogen unter Jugendlichen nicht mehr nur mit gesundheitlicher Aufklärung bekämpfen, sondern setzt da an, wo es die Zielgruppe vermutlich mehr interessiert: Der Konsum von Haschisch und Marjuana beeinträchtige die Fähigkeiten als Computerspieler. "Pot rauchen beeinträchtigt die Aufmerksamkeit, die Konzentration, die Auffassungskraft, die Koordination und die Reaktionsfähigkeit - jene Fähigkeiten, die man braucht, um auf dem Schlachtfeld zu bestehen."

Dies teilt das Office of National Drug Control Policy auf einer eigens gestalteten Webseite mit. Weiterhin wird unter anderem darauf hingewiesen, dass diese Effekte bis zu 24 Stunden nach dem Konsum anhalten können. Gerade Computerspieler könnten außerdem Probleme mit Angstzuständen und Paranoia bekommen, die vom Wirkstoff THC ausgelöst werden.

Die Seite bietet zusätzliche Informationen, wie sich der Drogenkonsum konkret auf die Stoffwechselprozesse im Gehirn auswirkt. Dies und verschiedene andere Informationen werden dem Nutzer durch kurze Texte und Videos nahegebracht. In zwei weiteren Clips beklagen sich ehemals erfolgreiche Avatare aus Online-Games, wie sie zu Schaden kamen, weil ihr Spieler gekifft hat.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren90
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,19
Ersparnis zu Amazon 24% oder 4,79
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden