USA: IT-Sicherheits-Chef tritt wegen NSA zurück

Recht, Politik & EU Rod Beckstrom, der Koordinator für IT-Sicherheit bei der US-Regierung, ist zurückgetreten. Er begründete diesen Schritt mit der Rolle des Geheimdienstes NSA in dem Bereich. Es sei eine "schlechte Strategie", der NSA die zentrale Rolle in Fragen der IT-Sicherheit zukommen zu lassen, so Beckstrom in seinem Abschiedsbrief. Seiner Ansicht nach müsse eine zivile Behörde diese Aufgabe übernehmen, nicht aber ein Geheimdienst, der dem Pentagon unterstellt ist.

Das bisher Beckstrom unterstehende National Cybersecurity Center wurde im März letzten Jahres eigentlich dafür eingerichtet. Allerdings konnte es diese Aufgabe nie Ausfüllen. Beckstrom äußerte sich frustriert darüber, dass seine Organisation nur für fünf Wochen der letzten zwölf Monate ausreichend finanziert war.

Wie er in seinem Schreiben ausführte, musste er mit fünf Mitarbeitern auskommen. Weitere Kräfte und die benötigten Büroflächen borgte er sich von anderen Behörden zusammen. In diesen Verhältnissen sei es faktisch unmöglich, die IT-Sicherheit für ein ganzes Land wie die USA zu koordinieren.

Damit blieb die führende Rolle der NSA in diesem Bereich unangetastet. Alle Prozesse der IT-Sicherheit in staatlichen Stellen würden so direkt oder indirekt von einem Geheimdienst kontrolliert - was eine signifikante Gefahr für das funktionieren demokratischer Prozesse darstelle, so Beckstrom.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Original Amazon-Preis
29,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,97
Ersparnis zu Amazon 38% oder 11,03
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden