Google: Übernahme von Twitter "unwahrscheinlich"

Wirtschaft & Firmen In den vergangenen Tagen kamen immer wieder Gerüchte auf, dass Google den Microblogging-Dienst Twitter kaufen möchte. Google-Chef Eric Schmidt erklärte nun, dass der Erwerb von Twitter durch Google "unwahrscheinlich" sei. "Zwar sollte ich nicht über bestimmte Akquisitionen sprechen, aber wir werden auf kurze Sicht wahrscheinlich keine Zukäufe vornehmen", so Schmidt im Gespräch mit dem Journalisten Charlie Rose. Als Grund dafür gab Schmidt unter anderem an, dass die Preise aktuell noch zu hoch seien.

Darüber hinaus erklärte Schmidt, dass Google angesichts der Wirtschaftskrise mit seinen Einnahmen eher vorsichtig umgehe. Dabei ist Google jedoch nicht alleine - auch Microsoft-Finanzchef Chris Liddell erklärte zuletzt, dass die aktuellen Marktpreise für Zukäufe noch zu hoch seien und man deshalb auf den richtigen Preis warten wolle.

Ob Google den Microblogging-Dienst übernehmen wird wenn sich die Wirtschaftslage verbessert, bleibt abzuwarten. Erst in der vergangenen Woche bezeichnete Schmidt den Dienst im Rahmen einer Konferenz als "E-Mail-Dienst für arme Leute". Twitter biete zwar Teile eines E-Mail-Dienstes, aber kein komplettes Angebot, so Schmidts Urteil.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

Tipp einsenden