GB: Schule prüft Anwesenheit mit Biometrie-Software

Kurioses Wie die Online-Ausgabe der 'Cambridge News' berichtet, testet das britische 'City of Ely Community College' derzeit ein neues System, um die Anwesenheit der Schüler zu kontrollieren - dabei setzt man auf Gesichtserkennung. Wie es heißt, erkennt das "Face Register" getaufte Gerät die im System gespeicherten Schüler in nur 1,5 Sekunden anhand spezifischer Gesichtsmerkmale. Dabei wird das Gesicht mittels Infrarot abgescannt - zusätzlich müssen die Schüler um sich an- oder abzumelden eine vierstellige PIN-Nummer eingeben.

Wie der Schulleiter Richard Barker gegenüber dem Nachrichtenportal erklärte, sind die Schüler begeistert von dem neuen System. Darüber hinaus entlaste das System die Lehrer, die nun wieder mehr Zeit für ihre eigentliche Arbeit, nämlich das Unterrichten hätten. Insgesamt können die Mitarbeiter des 'City of Ely Community College' somit 1,5 Stunden an Zeit einsparen, heißt es.

Darüber hinaus biete das System noch viele weitere Vorteile, erklärt Hugh Carr-Archer, Chef von Aurora, der Entwicklerfirma von "Face Register". Im Falle eines Feueralarms könnte die Schulleitung demnach anhand von ausgedruckten Anwesenheitslisten viel schneller überprüfen, ob noch Schüler vermisst werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren70
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
Original Amazon-Preis
1.153,99
Im Preisvergleich ab
1.149,00
Blitzangebot-Preis
999,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 154,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden