Venezuela bringt 14-Dollar-Handy auf den Markt

Handys & Smartphones In Venezuela wurde eines der bisher preiswertesten Handys entwickelt. Das Gerät soll lediglich 14 Dollar kosten und damit auch den breiten ärmeren Bevölkerungsschichten den Zugang zur Mobiltelefonie ermöglichen. Bei dem Produkt handelt es sich keineswegs um ein technisch stark abgespecktes Modell. Die üblichen Features wie eine Kamera, ein MP3-Player und ein Radio sind enthalten. Der venezolanische Präsident Hugo Chavez stellte das Handy mit dem Namen "El Vergatario" heute offiziell vor.

Hergestellt wird das Mobiltelefon von Vetelca. Dabei handelt es sich um ein Unternehmen, das sich zu 85 Prozent in venezolanischem Staatsbesitz befindet. Als Joint Venture-Partner ist außerdem der chinesische Netzwerkausrüster ZTE beteiligt, dessen Technologie mit in die Entwicklung einfloss.

El Vergatario soll im Mai in den Handel kommen. Das Produkt soll nicht nur in Venezuela, sondern in ganz Lateinamerika und in der Karibik vermarktet werden. Einen Teil der Fertigung wird zukünftig voraussichtlich auch das neue Unternehmen Orinoquia übernehmen, dass aktuell in Zusammenarbeit mit Huawei aufgebaut wird, da Vetelca selbst nur über Kapazitäten für 2 Millionen Geräte pro Jahr verfügt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden