Amazon tauscht gebrauchte Spiele gegen Gutscheine

PC-Spiele Der Einzelhändler Amazon hat in den USA ein Rückkaufprogramm für Videospiele gestartet. Damit macht man nun vor allem dem Marktführer Gamestop Konkurrenz, dessen Aktien drastisch einbrachen. Auf amazon.com/tradeingames hat man die Möglichkeit, nicht mehr benötigte Spiele zurückzugeben. Im Gegenzug erhält man kein Geld, sondern Gutscheine für den Online-Shop von Amazon. So gibt es beispielsweise für die Ps3-Version von "Call of Duty: World at War" einen Gutschein über 26 US-Dollar.

Im Rahmen des jetzt gestarteten Betatests von Trade-in-Games hat der Online-Händler auch gleich eine Aktion ins Leben gerufen. So werden beim Kauf neuer Spiele 10 Prozent Rabatt gewährt. Für die Spiele-Publisher ist dies immerhin ein kleines Trostpflaster, stört man sich doch an den Rückkaufprogrammen, die die Absatzzahlen drücken.

In den USA ist derzeit die Ladenkette Gamestop der Marktführer für Gebrauchtspiele. Nach der gestrigen Ankündigung von Amazon fielen die Aktien des Unternehmens um 14 Prozent. Auch in Deutschland besitzt Gamestop einige Filialen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

Tipp einsenden