Microsofts Messenger speziell für Kinder ist fertig

Kommunikation Microsoft hat in Zusammenarbeit mit Jugendschutz.net, der FSM (Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter) und der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. den ersten Messenger, der speziell auf die Bedürfnisse von Kindern zwischen acht und zwölf Jahren zugeschnitten ist, entwickelt. Der Windows Live Messenger für Kids wurde zum "Safer Internet Day" erstmals vorgestellt und ist nun ab heute unter kinder-messenger.de kostenlos erhältlich. Laut der KIM 2008 Mediennutzungsstudie, durchgeführt vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest, verfügen 85 Prozent aller deutschen Kinder und Jugendlichen zu Hause über einen Internetzugang.

Im Gegensatz zu momentan erhältlicher Messenger-Software wird der neue Windows Live Messenger für Kids von Microsoft durch einen klugen Verzicht auf Features (wie den Austausch von Dateien via Messenger) und eine vereinfachte Handhabung vor allem den jungen Chattern und deren Eltern gerecht. Die Kinder erhalten aktuelle kindgerechte Spiele- und Surftipps und können in einem eigenen Surfraum für Kinder im zielgruppengerechten Look&Feel sicher das Internet erkunden.

Der Registrierungsprozess für diesen speziellen Messenger funktioniert nur mit Einverständnis der Eltern - so ist eine Kontrolle über das persönliche Profil und die Kontaktliste des jungen Nutzers automatisch gegeben. Das Profil des Kindes selbst zeichnet sich durch Datensparsamkeit aus - das Veröffentlichen persönlicher Daten oder Fotos unterbleibt.

Sollte es bei einem Chat wirklich einmal zu problematischen Situationen kommen, führt eine integrierte Schnittstelle im Windows Live Messenger für Kids direkt zu einer Beratungshotline der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.: "Wir sind mit unserem Beratungsangebot durch die Integration in den Windows Live Messenger für Kids direkt beim Anwender. Bei uns können die Kinder ihre Probleme schildern und erhalten erste Lösungsansätze, die für sie praktikabel in die Tat umsetzbar sind. Selbstverständlich findet die Beratung anonym durch geschultes Personal statt", so Roland Schirmer, Leiter Projektmanagement der Berliner Johanniter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden