Google Maps soll Terroristen nicht mehr helfen

Internet & Webdienste In Kalifornien sollen Anbieter von Online-Kartendiensten mit integrierten Satellitenbildern zukünftig gezwungen werden, die Aufnahmen punktuell unschärfer zu gestalten. Das sieht zumindest ein Gesetzentwurf des republikanischen Abgeordneten Joel Anderson vor. Googles Street View-Funktion soll in einigen Gegenden sogar gar keine Bilder mehr anzeigen dürfte. Dies alles soll Terroristen die Planung von Anschlägen schwerer machen.

"Ich versuche nur, die Terroristen zu stoppen", sagte dieser. "Ich will nicht, dass Kalifornien ihnen hilft, zukünftige Ziele ausfindig zu machen." Schulen, Gebäude der Religionsausübung, sowie staatliche und medizinische Einrichtungen sollen deshalb nicht mehr deutlich erkennbar sein.

Anderson berief sich unter anderem auf Meldungen, nach denen die Anschläge im indischen Mumbai von den Angreifern unter anderem unter Zuhilfenahme von Satellitenbildern in Google Earth geplant wurden. Bei Verstößen sieht der Gesetzentwurf Geldstrafen von bis zu 250.000 Dollar, aber auch Gefängnisstrafen zwischen einem Tag und drei Jahren vor.

Bei Google Maps sind bereits seit längerem einige Gebiete nicht mehr klar erkennbar. Dabei handelt es sich um verschiedene Militäranlagen, Kernkraftwerke und das Wohnhaus des US-Präsidenten Barrack Obama.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr MEDION LIFE P69052 (MD 83712) Lichtwecker mit Wohlfühlatmosphäre (Na
MEDION LIFE P69052 (MD 83712) Lichtwecker mit Wohlfühlatmosphäre (Na
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
24,79
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden