YouTube und Universal planen Online-Musikfirma

Wirtschaft & Firmen Das Major Label Universal soll mit der Google-Tochter YouTube über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens verhandeln. Dieses soll Musikvideos im Internet vermarkten. Bisher erhält das Musikunternehmen eine Beteiligung an den Werbeeinnahmen, die YouTube mit der Auslieferung der Videoclips generiert. Universal will zukünftig aber enger in das Geschäft eingebunden werden. Voraussichtlich wird dies zu einer separaten Plattform für Musikvideos innerhalb YouTubes führen.

Die anderen Major Labels sind über die Gespräche zwischen den beiden Unternehmen informiert. Allerdings beteiligen sie sich noch nicht selbst aktiv. Vor einem Monat sollen die Verhandlungen bereits aufgenommen worden sein. Ausgangspunkt war die Forderung nach einer höheren Vergütung durch das Musikunternehmen.

YouTube verfügt bereits über Nutzungslizenzen für Universal-Videos. Diese laufen allerdings Ende März aus. Bis dahin müssen sich beide Seiten auf eine neue Vereinbarung einigen, wenn die Clips nicht von der Video-Plattform entfernt werden sollen. Mit Sony Music hat YouTube bereits neue Verträge unterzeichnet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr AudioAffairs CD-Mikroanlage/MP3-Audio Stereoanlage mit Bluetooth, UKW-Radio mit RDS, USB & AUX
AudioAffairs CD-Mikroanlage/MP3-Audio Stereoanlage mit Bluetooth, UKW-Radio mit RDS, USB & AUX
Original Amazon-Preis
129,94
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99,95
Ersparnis zu Amazon 23% oder 29,99

WinFuture auf YouTube

Tipp einsenden