ASUS denkt über Eee PCs mit Qualcomm-CPU nach

Desktop-PCs Bei der Fertigung seiner Eee PC-Reihe setzt ASUS bislang exklusiv auf die Intel Atom-Prozessoren. Wie Samson Hu, Chef der Eee-Sparte bei ASUS mitteilte, könnte mit dem Sonderstatus für Intel jedoch schon bald Schluss sein. Im Gespräch mit dem taiwanischen Branchendienst 'DigiTimes' erklärte Hu, dass das Unternehmen gerade die Entwicklung von Eee PCs auf Basis von Qualcomm-Prozessoren prüfe. Konkrete Pläne für die Massenfertigung von Eee PCs mit anderen Prozessoren als dem Atom von Intel gebe es bislang aber nicht.

Erst vor Kurzem hat ASUS die Eee PC-Sparte in drei Gruppen aufgeteilt. Neben High-End-Netbooks wie dem S101 und dem S101H, die zu Preisen von mehr als 400 US-Dollar vertrieben werden, gibt es auch die gängigen Netbooks zu Preisen von 299 bis 399 US-Dollar und Einsteigergeräte für weniger als 299 US-Dollar.

Sollte ASUS künftig wirklich Prozessoren von Qualcomm in seiner Eee PC-Reihe einsetzen, werden diese vermutlich in erster Linie im Einsteigersegment zu finden sein. Bislang hat sich Qualcomm vor allem mit Prozessoren für Smartphones einen Namen gemacht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden