Browser: Internet Explorer verliert weiter Marktanteile

Internet & Webdienste Die Marktforscher von Net Applications haben vor Kurzem ihre Browserstatistik für Februar 2009 veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass der Internet Explorer von Microsoft weiter mit einem sinkenden Marktanteil zu kämpfen hat. Gleichzeitig lässt sich erkennen, dass die Konkurrenz, allen voran der Firefox aus dem Hause Mozilla langsam aber stetig aufholen kann. Im Vergleich zum Vormonat sank der Marktanteil des Internet Explorers demnach um 0,11 Prozent auf 67,44 Prozent, während der Firefox um 0,24 Prozent auf 21,77 Prozent zulegen konnte.

Wie Net Applications meldet, musste Apple mit seinem Safari-Browser die größten Verluste einfahren. Trotz der Veröffentlichung der ersten Beta-Version von Safari 4 Ende Februar, verbuchte der Browser im vergangenen Monat einen Rückgang von 8,29 Prozent auf 8,02 Prozent.

Die ebenfalls kostenlos erhältlichen Browser Chrome und Opera konnten hingegen leicht hinzugewinnen. Während der Google-Browser Chrome um 0,03 Prozent auf 1,15 Prozent zulegen konnte, stieg der Marktanteil von Opera im vergangenen Monat um 0,01 Prozent auf 0,71 Prozent.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden