CeBIT: Nero nutzt Grafikkarte für Video-Umwandlung

CeBit Die Entwickler aus dem Hause Nero haben heute auf der CeBIT in Hannover angekündigt, dass ihre Software "Nero Move it" die CUDA-Schnittstelle von Nvidia nutzen kann, um Videos umzuwandeln. Die für GeForce-Grafikkarten optimierte Version soll bereits im April ausgeliefert werden und kostet knapp 50 Euro. Sie nutzt die bis zu 240 parallelen Recheneinheiten der Grafikkarte, um den Rechenaufwand zu minimieren. Beim Encoden eines iPod-Videos soll sich dies deutlich bemerkbar machen. Einen noch größeren Leistungsschub gibt es beim Erstellen von Full-HD-Videoinhalten im H.264-Videokompressionsstandard.


Nero Move it

"Nero Move it erlaubt Nutzern, digitale Inhalte ohne großen Aufwand umzuwandeln und auf eine Vielzahl gängiger mobiler Geräte zu übertragen. Durch die Verlagerung der Abwicklung bestimmter Videoaufgaben von der CPU auf die GPU, übertragen Nutzer ihre Inhalte in einem Bruchteil der bisher benötigten Zeit", so Michael Steel, General Manager of Visual Consumer Solutions bei Nvidia.

"Nur wenn Technologie sich natürlich bedienen lässt und visuell ansprechend ist, können wir den Erwartungen der Kunden von morgen gerecht werden: Egal, ob es um Fotos, Videos oder 3D-Grafiken geht, die GPU ist der ideale Prozessor für das beste Erlebnis."

Weitere Informationen: Nero Move it
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:15 Uhr Synology DS716+ NAS-System
Synology DS716+ NAS-System
Original Amazon-Preis
459,89
Im Preisvergleich ab
459,88
Blitzangebot-Preis
365,31
Ersparnis zu Amazon 21% oder 94,58

Tipp einsenden