Apple, Microsoft beliebteste Firmen des Jahres 2009

Wirtschaft & Firmen Auch in diesem Jahr hat das US-Wirtschaftsmagazin Fortune wieder seine Liste der "am meisten bewunderten Unternehmen" der Vereinigten Staaten veröffentlicht. Apple landet zum zweiten Mal auf Platz 1, während Google mit Platz 4 und Microsoft mit Platz 10 ebenfalls zur Top-Ten gehören. Für die Umfrage wurden über 4000 Entscheider und Analysten aus den USA gebeten, eine Reihe von Fragebögen auszufüllen. Unter anderem ermittelten die von Fortune beauftragten Spezialisten so auch Toplisten für zahlreiche Branchen. Warum gehört Microsoft in derart schwierigen Zeiten und trotz des von vielen als Fehlschlag verstandenen Windows Vista zu den am meisten bewunderten Firmen?

Die Redmonder hätten es trotz des Scheiterns der Übernahme von Yahoo, trotz der sinkenden Verkaufszahlen von Windows und trotz der Entlassung von 5000 Mitarbeitern geschafft, mit ihren Geldreserven von über 20 Milliarden US-Dollar eine treibende Kraft zu bleiben, so Fortune. Dies habe vor allem an einigen in jüngster Zeit vermeldeten Erfolgen des Konzerns gelegen, darunter auch die Einstellung eines früheren Wal-Mart-Managers, der nun in aller Welt Microsoft-Läden aufziehen soll.

Microsofts Konkurrent Apple sei insgesamt vor allem deshalb auf Platz 1 gelandet, weil sich das Unternehmen in einer schwierigen Zeit ebenfalls gut behauptet habe. Trotz der Gesundheitsprobleme von Steve Jobs und der damit verbundenen Kritik an der Kommunikationspolitik der Firma bleiben Apples Kunden treu, so Fortune. Auch die entgegen dem Trend steigenden Absatzzahlen sind ein Faktor.

Weitere Infos: Fortune - World's Most Admired Companies 2009
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden