Microsoft Business-Chef gibt pessimistischen Ausblick

Microsoft Microsoft leidet nach Angaben von Stephen Elop, Chef der Business-Sparte des Softwarekonzerns, wie seine Kunden unter der Wirtschaftskrise. Seinen Angaben zufolge gingen die Umsätze bereits zurück und in den kommenden Monaten sind diverse Herausforderungen zu bewältigen. Elop erklärte laut InformationWeek, dass Microsoft weiter mit viel Aufwand investieren will. Dabei spielen angeblich Internet-basierte Anwendungen bzw. das so genannte Cloud-Computing die Hauptrolle. Insgesamt sei man jedoch pessimistisch, was die kurzfristigen Geschäftsaussichten angeht, so Elop.

Beim Cloud-Computing sei Microsoft anders als von einigen Beobachtern behauptet mit Windows Azure schon jetzt führend. Elop verwies darauf, dass man bereits Nokia und Coca-Cola als Kunden für das Betriebssystem für Online-Anwendungen gewinnen konnte.

Was die Marktchancen des Nachfolgers von Windows Vista angeht, zeigte sich Elop auffallend zurückhaltend. Man sei vorsichtig optimistisch, wenn es darum geht, wie Windows 7 im Markt ankommen wird, erklärte er. Analysten waren zuletzt davon ausgegangen, dass die Wirtschaftsprobleme viele Unternehmen bei einem Upgrade auf das neue Betriebssystem zögern lassen werden.

WinFuture Special: Windows 7
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:10 Uhr Fitness Armband ,Fitness-Tracker Activity Tracker Sport-Armband mit Schrittzähler,Herzfrequenz-Monitor, Schlafanalyse Smartband
Fitness Armband ,Fitness-Tracker Activity Tracker Sport-Armband mit Schrittzähler,Herzfrequenz-Monitor, Schlafanalyse Smartband
Original Amazon-Preis
35,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
28,49
Ersparnis zu Amazon 19% oder 6,51

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden