Windows 7 Release Candidate: Liste der Änderungen

Windows 7 Microsoft arbeitet seit gut zwei Monaten auf die Veröffentlichung des Windows 7 Release Candidate (RC) hin. Dabei beschäftigt man sich mit den von den Betatestern gelieferten Rückmeldungen, um so auch gegen Ende der Entwicklung noch Fehler zu beseitigen und in einigen Fällen sogar neue Funktionen nachzurüsten. Auch als Antwort auf die Kritik von Testern, dass die Feedback-Prozesse bei der Entwicklung von Windows 7 nicht transparent genug sind, hat Entwicklungschef Steven Sinofsky nun im Weblog des Windows 7-Teams einen ausführlichen Text seines Mitarbeiters Chaitanya Sareen veröffentlicht, in dem eine Vielzahl von Änderungen am Windows 7 Release Candiate gegenüber der Beta-Version beschrieben werden. Diese wurden seit der Beta vorgenommen und sollen den Windows 7 Release Candidate nicht nur unter der Oberfläche verbessern.

Wir haben uns alle Änderungen genau angeschaut und sie auf den folgenden Seiten zusammengefasst. Außerdem finden Sie in unserem Artikel einige exklusive Screenshots, die Neuerungen beschreiben, die so bisher noch nicht zu sehen waren.

Die Liste erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, denn laut Sinofsky lassen sich nicht alle Änderungen zusammenfassen - auch weil einige noch gar nicht voll abgeschlossen sind. In dem veröffentlichten Weblog-Eintrag wolle man deshalb Beispiele der sichtbareren Änderungen geben. Unterdessen sollen die Arbeiten am RC weiter auf einem guten Weg sein und im Zeitplan liegen. Derzeit geht man von einer Veröffentlichung Ende März bzw. Anfang April aus.

Sareen stellte klar, dass die hier genannten Änderungen vor allem auf die Arbeit von drei Feature-Teams zurück gehen. Dabei handelt es sich die Teams für Core User Experience, Find & Organize und Devices & Media.

Erfahren Sie auf den nächsten Seiten, welche Änderungen und Verbesserungen Microsoft am Windows 7 Release Candiate vorgenommen hat.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren69
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Logitech G403 Wired Prodigy-Optische RGB Gaming Maus (12,000 DPI, mit 6 programmierbaren Tasten, USB)
Original Amazon-Preis
59,00
Im Preisvergleich ab
54,04
Blitzangebot-Preis
47,70
Ersparnis zu Amazon 19% oder 11,30

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden