Windows 7 Release Candidate: Liste der Änderungen

Windows Media Player

20. Verbesserte Wiedergabe von Online-Radios

Internet-Radio wird immer beliebter. Einige Tester meldeten jedoch, dass es bei der Wiedergabe von Radio-Streams abhängig vom Web-Zugriff zu Inkonsistenzen kommen kann.

Unter Berücksichtigung der Telemetriedaten von zahlreichen Testern und deren Rückmeldungen hat Microsoft nun beim Windows 7 RC Verbesserungen vorgenommen, die eine möglichst einwandfreie Wiedergabe von Musik-Streams sicherstellen sollen.

21. Verbesserte Unterstützung für die Videowiedergabe

Die Steigerung der Zahl der mitgelieferten Audio- und Video-Codes bei Windows 7 stößt auf breite Zustimmung unter den Benutzern. Doch fordern einige User eine weitreichende Unterstützung. Man konnte zum Beispiel bisher bei AVCHD-Inhalte von Camcordern mit dem Windows Media Player oder dem Windows Media Center nicht an eine bestimmte Stelle springen.

Dieses Problem soll nun beseitigt worden sein. Außerdem wurde die Geräteunterstützung so erweitert, dass der Media Player nun auch den Container .MOV nativ unterstützt, der von vielen Digitalkameras für Filmaufnahmen genutzt wird.

22. Sauberere "Now Playing"-Ansicht

Der neu eingeführte und abgespeckte Wiedergabemodus des Windows Media Player wurde noch einmal überarbeitet und soll nun noch leichtgewichtiger erscheinen, da viele Tester sich ein saubereres Erscheinungsbild gewünscht hatten.

Windows Media Player unter Windows 7

23. Nicht ab spielbare Inhalte werden gefiltert

Die Bibliotheksansicht des Windows Media Player soll alle zur Verfügung stehenden Inhalte präsentieren und zugänglich machen. In einigen Fällen werden jedoch bisher auch Medien und Formate angezeigt, die der Media Player nicht wiedergeben kann, darunter Apples .M4A oder .H263 MPEG-4 Inhalte. Im Windows 7 Release Candidate werden solche Inhalte nun erst gar nicht mehr in der Bibliothek angezeigt, damit der Anwender besser nachvollziehen kann, was überhaupt wiedergeben werden kann.

24. Rückkehr aus dem Ruhezustand

Normalerweise geht die CD- oder DVD-Wiedergabe nach einer Unterbrechung durch den Ruhezustand ganz normal weiter. Bei den immer populäreren günstigen Mini-Computern ohne optisches Laufwerk (Netbooks) kommt unterdessen die Wiedergabe von Inhalten von der Festplatte immer mehr in Mode.

Bei der Beta wurde die Wiedergabe nach der Rückkehr aus dem Ruhezustand oder Stand-By Modus bisher nicht automatisch wieder aufgenommen. Microsoft gleicht das Verhalten nun dem an, was man von optischen Medien gewöhnt ist: die Wiedergabe wird automatisch fortgesetzt,

25. Stille Windows Media Player-Synchronisation

Beim Anschluss von USB-Laufwerken oder tragbaren Media-Playern (z.B. MP3-Playern) wird bisher immer ein Dialog geöffnet, der abfragt, ob man Medien mit dem externen Gerät synchronisieren möchte. Bei den Anwendern sorgt dies jedoch teilweise für Verwirrung, weil sie sich gestört fühlen, wenn der Dialog während der Medienwiedergabe auftaucht. Beim Windows 7 RC wird dieser Dialog daher nicht mehr automatisch beim Anschluss eines Geräts angezeigt, wenn gerade die Wiedergabe läuft. Trotzdem haben Anwender die Möglichkeit diese Funktion, auf Wunsch, dennoch einzustellen.

26. Leichterer Zugriff auf erweiterte Einstellungen

Einige Tester hatten bei der Beta bemängelt, dass die Einstellungen für einige erweiterte Funktionen des Windows Media Player nur schwer zu erreichen sind.


Mit dem Windows 7 Release Candidate macht Microsoft nun den Aufruf der Einstellungen für Abspielgeschwindigkeit, Equalizer und SRS WOW über das "Now Playing"-Kontext-Menü unter "Enhancements" möglich.

27. Jump List Verbesserung

Auch beim Windows Media Player erlaubt die Jump List den schnellen Zugriff auf die Medien des Anwenders. Beim Windows 7 Release Candidate werden nun auch Inhalte, die vom Windows Explorer aus aufgerufen und mit dem Media Player wiedergegeben werden, zur Jump List der Abspielsoftware hinzugefügt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren69
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden