Microsoft: Alle Produkte werden Open Source nutzen

Windows Microsofts Server-Chef Bob Muglia sprach kürzlich auf dem Stanford Accel Symposium über die Themen Open Source, Cloud Computing und Software as a Service und überraschte das Publikum mit einer Aussage. So meldet der Technikchef des Unternehmens Alfresco, John Newton, über den Microblogging-Dienst Twitter, dass Muglia davon ausgeht, dass irgendwann der Zeitpunkt kommt, an dem in allen Microsoft-Produkten auch Open Source zu finden ist. Bereits jetzt nutzen einige Anwendungen Bestandteile freier Software.

Der Microsoft Server-Chef gab sich mit der Open-Source-Gemeinde versöhnlich. Demnach sollten Produkte wie Linux und MySQL ruhig eingesetzt werden, wenn sie den eigenen Ansprüchen entsprechen, auch wenn sie dabei Microsoft-Software ersetzen.

Microsoft engagierte sich in den vergangenen Jahren immer mehr im Open-Source-Bereich. Das stellt einen kompletten Strategiewechsel dar, schließlich hatte Microsoft-Boss Steve Ballmer vor einigen Jahren Linux noch als "Krebs" bezeichnet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden