Microsoft: Viele schlechte Videos ergeben ein gutes

Forschung & Wissenschaft Mit der Handykamera aufgenommene Videos erfreuen sich großer Beliebtheit. Jedoch lässt die Qualität in den meisten Fällen zu Wünschen übrig. Ein Forschungsteam von Microsoft hat sich diesem Problem angenommen. So demonstrierte Microsoft auf seinem jährlichen Techfest eine Technologie, die aus mehreren schlechten Videos ein gutes zusammensetzt. Die Forscher gehen davon aus, dass bei einem Event mehrere Leute mit ihrer Handykamera eine Aufnahme anfertigen, jedes mit einem anderen Winkel.

Das noch namenlose Programm, welches auf einem Server ausgeführt wird, analysiert die Videos und setzt sie zu einem qualitativ hochwertigeren Video zusammen. Dem Endprodukt sieht man nicht an, dass es aus mehreren Aufnahmen zusammengesetzt wurde. Ob und wann dieser Dienst marktreif wird, ist nicht bekannt.

Microsoft benutzt eine ähnliche Technologie für seinen Service Photosynth. Hier werden mehrere Bilder, die mit einer Digitalkamera aufgenommen wurden, zusammengesetzt, um ein räumliches Abbild der dargestellten Kulisse zu erzeugen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden