Microsoft Research: Zeicheneingabe "in der Luft"

Forschung & Wissenschaft Microsoft demonstriert derzeit im Rahmen des Techfest, einer internen Ausstellung der Forschungszentren, eine neue Technologie, die die Eingabe von Buchstaben "in der Luft" ermöglicht. Das "Write in the Air" getaufte System nutzt eine Kamera, die in der Nähe des Displays, beispielsweise ein Fernseher, positioniert wird. Sie registriert die Handbewegungen des Benutzers. Ein eigens dafür entwickeltes Programm erkennt in die Luft geschriebene Zeichen und setzt diese um.

Noch handelt es sich dabei um einen Prototypen, doch dieser erkennt bereits lateinische, chinesische, japanische und koreanische Buchstaben. Noch muss der Anwender einen Gegenstand in der Hand halten, um die Erkennung zu ermöglichen, beispielsweise einen Tennisball oder einen Apfel.

Die Entwickler halten das System für eine gute Alternative zu klassischen Eingabemethoden. Write in the Air könnte vor allem dann zum Einsatz kommen, wenn kein anderes Eingabegerät zur Verfügung steht. Eine Kombination mit der Spielekonsole Xbox 360 wäre denkbar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
219,95
Im Preisvergleich ab
209,41
Blitzangebot-Preis
189,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 30,95

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden