Microsoft bestätigt kritische Sicherheitslücke in Excel

Sicherheitslücken Microsoft hat die gestern erstmals erwähnte Sicherheitslücke in der Tabellenkalkulation Excel bestätigt. Über speziell modifizierte Office-Dateien kann ein Angreifer beliebigen Code einschleusen. So heißt es im veröffentlichten Security Advisory, dass alle Excel-Versionen bis einschließlich Excel 2007 mit Service Pack 1 betroffen sind. Auch diverse Versionen des Excel-Viewers und Microsoft Office 2008 for Mac sind anfällig. Bislang wird die Lücke allerdings nur für gezielte Angriffe verwendet und findet daher keine massenhafte Verbreitung.

Als Workaround schlägt Microsoft unter anderem vor, keine Office-Dateien aus unbekannten Quellen zu öffnen. Wann ein Patch veröffentlicht werden soll, der das Problem beseitigt, gab das Redmonder Sicherheitsteam noch nicht bekannt. Der nächste reguläre Patch-Day findet am 10. März statt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden