Microsoft-Forscher entwickeln sicheren Browser

Forschung & Wissenschaft Die Forscher von Microsoft Research haben in der letzten Woche ein interessantes Dokument veröffentlicht, in dem ein neuer Browser namens "Gazelle" beschrieben wird, der besonders sicher sein soll. Gazelle wurde so konstruiert, dass der Browser sich wie ein Betriebssystem verhält. Der Browser-Kernel verwaltet die Systemressourcen exklusiv und stellt diese für die dargestellten Webseiten zur Verfügung. Dies soll die Sicherheit erheblich verbessern. Vor allem im Kontext immer dynamischerer Homepages ist dies sinnvoll.

Das Forscherteam gibt an, dass 19 der 20 am häufigsten besuchten Webseiten erfolgreich dargestellt werden konnten. Man gibt zu, dass die Performance des Prototypen zwar zufriedenstellend war, aber nicht konkurrenzfähig ist. Bis die Technologie im Internet Explorer verwendet werden kann, ist es noch ein langer Weg. Ob es überhaupt so weit kommen wird, ist fraglich.

Wer sich für diese innovative Technologie interessiert, sollte sich das Dokument von Microsoft Research (PDF) anschauen. Dort wird die Architektur von "Gazelle" genau beschrieben. Zudem vergleicht man die Sicherheit mit aktuellen Browsern, beispielsweise Google Chrome, Opera und dem Internet Explorer 8.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren74
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:15 Uhr CUBOT Cheetah 2 Smartphone 5,5 'IPS FHD Bildschirm 4G FDD-LTE 3G WCDMA Android 6.0 Octa-Core 3GB RAM+32GB ROM 8MP+13MP Doppelkameras Vorne Fingerabdrucksensor Typ-c
CUBOT Cheetah 2 Smartphone 5,5 'IPS FHD Bildschirm 4G FDD-LTE 3G WCDMA Android 6.0 Octa-Core 3GB RAM+32GB ROM 8MP+13MP Doppelkameras Vorne Fingerabdrucksensor Typ-c
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
127,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 22,50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden