VoIP: Ermittler wollen bei Überwachung kooperieren

Datenschutz Am gestrigen Freitag haben Ermittler aus der Europäischen Union beschlossen, künftig gemeinsam an der Überwindung von Verschlüsselungen bei über das Internet geführten Gesprächen zu arbeiten. Wie es heißt, werden die Aktivitäten der Fahnder in der "Europäischen Behörde für Justiz-Zusammenarbeit" (Eurojust) zusammengefasst und koordiniert. Ziel der Behörde sei keineswegs die Überwachung der Nutzer, sondern der Kampf gegen Kriminalität.

"Die Möglichkeit, die Internet-Telefonie abzuhören, wird ein ganz wesentliches Instrument im Kampf gegen die international organisierte Kriminalität in Europa und darüber hinaus sein", so Carmen Manfredda von Eurojust. "Es ist keineswegs unser Ziel, normale Verbraucher von der Nutzung der Internet-Telefonie abzuhalten."

Zum jetzigen Zeitpunkt sind die rechtlichen Grundlagen für das Abhören von VoIP-Gesprächen noch nicht geklärt. Dem will sich Eurojust jedoch annehmen, heißt es. "Wir wollen verhindern, dass Kriminelle Skype und andere Systeme zur Organisierung ihrer ungesetzlichen Aktivitäten missbrauchen", erklärte Manfredda abschließend.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren72
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:35 Uhr Samsung KU6519 123 cm (49 Zoll) Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung KU6519 123 cm (49 Zoll) Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
649,00
Blitzangebot-Preis
629,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 70,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden