Taiwan: Regierung gründet neuen Speicherhersteller

Wirtschaft & Firmen Die taiwanische Regierung will offenbar einen neuen Speicher-Hersteller gründen. Das berichtete das Branchenmagazin 'DigiTimes' unter Berufung auf Quellen in der Halbleiterindustrie. Demnach wird aktuell vom Wirtschaftsministerium des Landes ein Management-Team zusammengestellt. Diesem sollten auch Morris Chang, Aufsichtsratsvorsitzender der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) sowie Stan Shin, Gründer der Acer Group, angehören. Beide haben das Angebot dem Vernehmen nach aber abgelehnt.

Die neue Firma soll unter dem Namen Taiwan Memory Company (TMC) oder Taiwan Memory Inc. (TMI) auftreten. Sie ist Bestandteil eines Plans der taiwanischen Regierung, die nationale Halbleiter-Industrie neu zu ordnen. Diese soll sich so auf dem Weltmarkt wieder besser behaupten können.

Die Entwicklung des Arbeitsspeicher-Marktes verlief für die Taiwaner zuletzt schlecht. Der Weltmarktanteil der in dem Land ansässigen Unternehmen brach vom dritten zum vierten Quartal drastisch von 16,1 Prozent auf 11,4 Prozent ein. Die Regierung hatte daraufhin zugesagt, bis Ende Februar einen Lösungsplan zu präsentieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:30 Uhr Bqeel Premium USB-C Hub mit 2 USB 3.0, 2 SD Port und 1 USB-C Port ultra leicht und mobil für Type C Computer und Tablets wie MacBook Air, MacBook Pro, Mac Mini, iMac, MacPro
Bqeel Premium USB-C Hub mit 2 USB 3.0, 2 SD Port und 1 USB-C Port ultra leicht und mobil für Type C Computer und Tablets wie MacBook Air, MacBook Pro, Mac Mini, iMac, MacPro
Original Amazon-Preis
45,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
39,09
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,90

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden