Microsoft und Red Hat sind auf Versöhnungs-Kurs

Wirtschaft & Firmen Microsoft und der Linux-Distributor Red Hat haben eine Partnerschaft vereinbart. Gemeinsam will man die Zusammenarbeit der Betriebssysteme beider Anbieter mit den Virtualisierungs-Produkten des Anderen sicherstellen. Die Kooperation ist insofern ein kleiner Durchbruch im Umgang der beiden Unternehmen miteinander, als Red Hat sich bisher mit einer Annäherung an Microsoft schwer tat. Die Patent- und Support-Partnerschaften, die seit einiger Zeit zwischen Redmond und verschiedenen Linux-Firmen wie Novell bestehen, lehnte man bisher ab.

Nun schloss sich Red Hat Microsofts Server Virtualization Validation Program, an, teilten die Unternehmen mit. Im Rahmen dessen soll gewährleistet werden, dass die Betriebssysteme Windows Server und Red Hat Enterprise Linux (RHEL) von den Kunden des jeweiligen Partners in virtualisierten Umgebungen genutzt werden können.

Nach Abschluss der entsprechenden Zertifizierung wird Microsoft auch in der Red Hat Hardware Certification List geführt. Der Software-Konzern aus Redmond sagte ferner zu, Tools für die Integration von RHEL in Windows-Netzwerken bereitzustellen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden