Aldi: 16-Zoll-Notebook für 700 Euro ab Donnerstag

Notebook Der Lebensmittel Discounter Aldi hat am 19. Februar ein Notebook im Angebot. Dabei handelt es sich um das Medion Akoya P6613 mit einem 16-Zoll-Display. Das Gerät soll für 699 Euro erhältlich sein. Als Prozessor kommt ein Pentium Dualcore T4200 mit 2,0 GHz von Intel zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher ist mit vier Gigabyte auf dem aktuellen Stand der Technik, lässt sich aber aufgrund der vorinstallierten 32-Bit-Version von Windows Vista nicht vollständig nutzen. Die 64-Bit-Edition findet man auf der beiliegenden Recovery-DVD.

Die Festplatte speichert 320 Gigabyte Daten. Um die Darstellung der Grafik kümmert sich eine GeForce G105M von Nvidia, die bereits die Multimediaschnittstelle DirectX 10 unterstützt. Das 16 Zoll große Display nutzt das 16:9-Format und kann eine Auflösung von 1366 x 768 Pixel darstellen.

Zur weiteren Ausstattung des Notebooks gehören drei USB-Ports, eSATA, VGA und HDMI. Ein Speicherkartenleser für die Format SD, MMC, MS und MS Pro ist ebenfalls vorhanden. Für die Kommunikation mit der Außenwelt steht eine Ethernet-Schnittstelle sowie WLAN zur Verfügung. Außerdem gehören ein CD-/DVD-Brenner sowie eine VGA-Webcam zum Lieferumfang. Als Zubehör gibt es eine Laptop-Tasche sowie eine Notebook-Maus.

Weitere Informationen: Medion Akoya P6613 bei Aldi
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden