Analysten: Bald nur noch drei Handybetriebssysteme

Handys & Smartphones Im Vorfeld des Mobile World Congress, der vom 16. bis 19. Februar stattfindet, haben die Analysten von Gartner eine Prognose zur Entwicklung mobiler Betriebssysteme veröffentlicht. Bis 2015 soll deren Anzahl auf drei Stück schrumpfen. Die besten Chancen sieht Gartner-Analyst Nick Jones aus heutiger Sicht für das Google-Betriebssystem Android und die offene Handy-Plattform Symbian, die von Nokia entwickelt wird. Beide zusammen sollen bis 2010 auf einen Marktanteil von rund 60 bis 70 Prozent kommen, heißt es.

Weiter erklärte Jones, dass auch Apple mit dem iPhone und der BlackBerry-Hersteller RIM stark auf dem Handymarkt vertreten sein werden. Bereits heute seien die Unternehmen auf einem guten Weg, sich im Privatkundengeschäft zu etablieren. Etwas schlechter sieht Jones die mobile Zukunft von Microsoft.

Seiner Meinung nach müsse der Redmonder Softwarekonzern sich mehr auf das Geschäft mit Privatkunden konzentrieren. Man habe zwar eine starke Stellung im Geschäftskundenbereich, unter Endkunden sei Windows Mobile jedoch eher weniger beliebt. "Die nächsten 18 Monate sind dabei entscheidend. Wenn Microsoft dann keinen Erfolg hat, könnte es zu spät sein", erklärte Jones.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden