O2: Online-Festplatte mit lokalem Zwischenspeicher

Internet & Webdienste Der Mobilfunkanbieter O2 will noch in diesem Jahr eine Online-Festplatte der besonderen Art vorstellen. Eine spezielle Hardware soll sich um den eigenständigen Upload der Daten kümmern. Im Gegensatz zu anderen Online-Festplatten, die es von diversen Anbietern gibt, wird es bei O2 ein noch nicht benanntes Gerät geben, das als Zwischenspeicher fungieren wird. Damit will man den Flaschenhals der langsamen Uploadraten umgehen, indem sich die Festplatte selbstständig um den Upload kümmert.

In der Praxis wird man also nicht die Online-Festplatte mit Daten füllen und so stundenlang auf die Fertigstellung warten, sondern einfach den lokalen Zwischenspeicher beladen. Diese Festplatte ist per SMB-Protokoll im Netzwerk eingebunden und soll laut aktueller Planung acht Gigabyte groß sein.

Auf den Zwischenspeicher kann wie auf eine normale Festplatte zugegriffen werden. Die Online-Festplatte dagegen wird über den Browser nach vorheriger Anmeldung aufgerufen. Zudem verfügt die Hardware über diverse Schnittstellen, um Daten von Endgeräten ohne Umweg über den PC zu übertragen. Dazu gehören Bluetooth und Slots für Speicherkarten.

Da es sich bei dem Zwischenspeicher noch um einen Prototypen handelt, steht noch nicht genau fest, wie das endgültige Gerät aussehen wird, das Ende 2009 auf den Markt kommen soll. Es wäre also durchaus denkbar, dass der Speicher noch erweitert wird. Auch die Größe der Online-Festplatte steht noch nicht fest.

O2 will die gesamte Upload-Lösung als Abomodell anbieten. Vermutlich wird man für den Dienst rund fünf Euro pro Monat zahlen. Darin sind bereits die Gebühren für den Hardware-Zwischenspeicher enthalten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden