Microsoft stellt Messenger speziell für Kinder vor

Messenger Im Rahmen des gestrigen Safer Internet Day hat Microsoft seinen Kinder-Messenger vorgestellt. Dieser basiert auf dem Windows Live Messenger, erfüllt aber die Vorgaben von jugendschutz.net und der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia (FSM). Noch ist der Kinder-Messenger nicht verfügbar - die finale Version soll im März auf der CeBIT gezeigt werden. Laut Microsoft musste die Testphase verlängert werden, um den stabilen Betrieb der kostenlosen Software zu gewährleisten.

Für die eigentliche Sicherheit beim Online-Chat sorgen die Eltern, die jeden einzelnen Kontakt ihrer Kinder freigeben müssen. Zudem lassen sich problematische Dialoge automatisiert per E-Mail weiterleiten, so dass die Eltern entsprechend reagieren können. Die Sprösslinge können sich aber auch über eine integrierte Schnittstelle an eine Beratungshotline der Johanniter-Unfall-Hilfe wenden.

Microsoft richtet sich mit dem Kinder-Messenger an 6- bis 12-Jährige. Einige Zusatzangebote wurden mit aufgenommen, beispielsweise das Portal "Frag Finn" sowie die Suchmaschine "Blinde Kuh".

Homepage: kinder-messenger.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:30 Uhr Sony DSC-RX1R Cyber-shot Digitalkamera (243 Megapixel 76 cm (3 Zoll) Display HDMI Full HD)
Sony DSC-RX1R Cyber-shot Digitalkamera (243 Megapixel 76 cm (3 Zoll) Display HDMI Full HD)
Original Amazon-Preis
2.359,00
Im Preisvergleich ab
2.299,00
Blitzangebot-Preis
1.887,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 471,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden